Bezirksapostel Krause in Meißen

Am 15.03.2017 führte Bezirksapostel Rüdiger Krause in der Neuapostolischen Kirche in Meißen den Abendgottesdienst für die Gemeinden Meißen und Riesa durch. Im Gottesdienst war das Thema „Engelschutz“ zentral: In welchen biblischen Begebenheiten zeigt sich Engelschutz und wie zeigt er sich heute? Begleitet wurde der Bezirksapostel von Apostel Jens Korbien und den Bezirksämtern des Kirchenbezirks Dresden.

Nachdem Bezirksapostel Krause im Juni 2016 die Leitung der neuen Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland übernahm, war nicht sicher, wie oft er kleinere Gemeinden besuchen könne. Groß war auch deswegen die Freude über diesen Besuch in der vollen Kirche in Meißen.

Für den Gottesdienst verwendete der Bezirksapostel das Bibelwort 2.Mose 23,20.21:

„Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und dich bringe an den Ort, den ich bestimmt habe. Hüte dich vor ihm und gehorche seiner Stimme und sei nicht widerspenstig gegen ihn; denn er wird euer Übertreten nicht vergeben, weil mein Name in ihm ist.“

In der Predigt wurde an den Fürst des Herrn erinnert, der Josua vor der Eroberung Jerichos begegnete. Dieser war ein Engel, der Gottes Gegenwart und seinen Beistand symbolisierte. Gott half seinem Volk bei der Eroberung der Stadt, um seinen Plan voranzubringen. Heute zeigt sich Engelschutz auf zwei verschiedene Weisen: Einerseits erleben wir Bewahrung und Begleitung im Alltag durch unsichtbare Engel. Anderseits sind die Boten Gottes, die Amtsträger, sichtbare Engel, die uns Gottes Willen verkünden und damit seinen Plan voranbringen. Unsere Aufgabe ist es, diesen sichtbaren Engeln zu folgen.

Bezirksevangelist Jürgen Weise und der Vorsteher der Gemeinde Meißen, Priester Jens Leonhardt, ergänzten in ihren Predigtbeiträgen die Ausführungen des Bezirksapostels.

Den musikalischen Rahmen gestalteten der Chor mit Sängern beider Gemeinden und die Meißner Jugendgruppe, die zum Abschluss zu Gott betete: „Lord be the morning“ (Herr, sei der Morgen). Eine Übersetzung des englischen Liedes wurde vorgelesen.